Neujahrsempfang am 17. Januar 2015 im Lönschen Gut Biesnitz

Der Verein und die Fraktion der Bürger für Görlitz hatten am Samstag, dem 17. Januar 2015 wieder zu ihrem traditionellem Neujahrsempfang geladen. Jedoch stand diesmal mit der gewählten Location ein Baudenkmal besonderer Art im Mittelpunkt. Die Festveranstaltung fand im ehemaligen Herrenhaus des Lönschen Gutes in Biesnitz statt.

Das Gut fand bereits im Mittelalter Erwähnung. Im Jahre 1856 legte einer der reichsten Männer der Umgebung von Görlitz, August von Loen, den Grundstein für das Wohnhaus. Nach langem Leerstand des denkmalgeschützten Herrenhauses kauften vier junge Görlitzer im Jahr 2006 das Gut. Was sie bisher erreicht und an Arbeit investiert haben, kann sich wahrlich sehen lassen!

Ca. 130 Gäste waren der Einladung gefolgt, darunter neben Vertretern aus Politik und Wirtschaft auch Oberbürgermeister Siegfried Deinege und Landrat Bernd Lange. Was die wichtigsten Ziele der Bürger für Görlitz in den nächsten Jahren sind, erklärte der Fraktionsvorsitzende Dr. Rolf Weidle in seiner umfangreichen Rede. Dabei stellte er heraus, dass die Förderung der Wirtschaft in der Region oberste Priorität hat. Weitere Schwerpunkte sind der Erhalt des Nahverkehrs und des Theaters, eine familienfreundliche Stadt, der Bau eines Jugendzentrums, die Sanierung des Stadions der Freundschaft sowie der Bau einer neuen Turnhalle auf der Hugo-Keller-Straße.

Zum Gelingen des offiziellen Rahmenprogrammes trug auch Moderator Stefan Bley mit Auszügen aus den Lebenswerken von Erich Kästner bei. Gitarrist Marc Winkler  begeisterte das Publikum mit Stücken von Julian Lennon, Claude Bollin und einem Medley der Beatles.

Rede Fraktionsvorsitzender Dr. Rolf Weidle